Station 4: Ngorongoro Crater (Tanzania)

Der letzte Tag im Camp begann mit einem Geburtstagsständchen vom Personal für Hans-Werner. Danach ging es per Landcruiser zum Airstrip und von dort flogen wir mit unserem Buschpiloten in 25 min. zum Lake Manyara.

Dort wurden wir von Henry erwartet, der uns zur Ngorongo Crater Lodge brachte. Das Hotel ist traumhaft am Rande des Kraters gelegen. Es hat eine unvergleichbare Ausstattung und verwöhnt seine Gäste mit allem nur Denkbarem.

Wir blieben dort 3 Nächte mit 2 ganztägigen game-drives in den 500 m tiefer gelegenen Krater, der eine unheimlich hohe Tierpopulation aufweist.

 

 

 Eingang zum Ngorongoro Krater

 Speisesaal

   

 Blick vom Klo in den Krater

 Wannenbad nach dem game-drive

   

 Geburtstagsparty mit dem Personal

 Wunderschöner Kronenkranich

   

 Vollgesudelter Elly

 Zwei Rhinos - Black and white

 

 

 Massei mit interessantem Kopfschmuck

 Männliche Trappe - stolz wie Oskar

   

 Ganz schön nahe

 Gut, dass wir im Auto sitzen

   

 Beim Dinner in der Crater Lodge

 Masseikinder tanzen anlässlich einer Hochzeit

   

 Huckepack

 Schakal