Zwischen Hazyview und Stellenbosch liegen 1788 km. Nur die ersten 60 km waren ein wenig nervig, weil wir durch halbstündigen Dauerstopp an einer Baustelle Zeit auf dem Weg zum Flughafen verloren. Ging aber alles gut. In den Flieger nach Kapstadt, Auto bei Europcar abgeholt und nach Stellenbosch gefahren. Wieder Glück mit dem bisher unbekannten Quartier gehabt.

Das Wetter war wieder prima, in der Nacht kühlte es auf 17° ab. Tagsüber waren es 30° - geht also gerade so. Ein paar Erledigungen und noch einmal entspannen am Pool war angesagt.

Am Samstag haben wir Nina abgeholt. Ihre Flüge verliefen planmäßig und so konnte sie sich schon am Pool von den Anstrengungen erholen.

 

   

 Abschied von Abangane

Willkommen bei Stellenbosch
   

 Der Flitzer für Kapstadt

 Unser Pool-Blick
   

 Unser Blick beim Frühstück

 Nina ist da - erstes Dinner

Am Sonntag war herrliches Wetter. Morgens ging es nach Stellenbosch und am Nachmittaag nach Vergelegen. Das ist ein Weingut, auf dem auch schon Nelson Mandela, Bill Clinton und Elizabeth II waren. Stellt Boschendal in den Schatten. Sehr schön. Abends in die Volkskombüs.

   

 Nina in Stellenbosch

 Wieder Mal: Oom Samie se Winkel
   

 Ganz klare Sicht auf die Berge

 Haupthaus in Vergelegen
   

 300 Jahre alte Camphor tree

 Bambus, über 10 m hoch
   

 Haupthaus von der Seite

 Schöne Blüte in Vergelegen